Bauernherbst im Salzburger Land

Kultur und Kulinarik: Eine Genussreise zum Ausklang des Sommers.

1. Tag

Anreise in die Ferienregion Lungau mit Begrüßung und einem Abendessen mit regionalen Köstlichkeiten. Zimmerbezug

2. Tag

Bunt wie die herbstliche Erntezeit sind im Lungau Tradition und Brauchtum, wie auch neue Ideen in der bäuerlichen und dörflichen Kultur, die das Rückgrat des Bauernherbstes bilden. Musik, Trachten, Kunsthandwerk und Brauchtum sowie bodenständige Genüsse, die die Bauern und Wirte der Ferienregion Lungau anzubieten haben, erfreuen alle Bauernherbstbesucher. Schnuppern Sie hinein ins Landleben. Weg vom Alltag und Stress.
Erleben Sie an diesem Tag was das besondere am Lungauer Eachtling ist und warum der Lungau den Rang einer Genussregion hat. Besuchen Sie die Genusswerkstatt und kochen Sie selbst eine Marmelade mit den besten Biozutaten ein und nehmen diese als Andenken an diese kulinarische Reise mit nach Hause. Essen Sie am Abend die berühmten Lungauer Eachtlinge in ihren Variationen.

3. Tag

Zuerst schmecken Sie den Unterschied zwischen einfachem Speck und dem preisgekrönten echten Lungauer Speck auf den die heimischen Bauern seit Jahrhunderten stolz sind. Gut gestärkt spazieren Sie zur einer Alm und genießen in uriger Atmosphäre Kaiserschmarrn und Rahmkoch. Anschließend besuchen Sie die seit 1388 bestehende Kunsthandweberei Sauerfeld. Sie werden Augenzeuge, wie heute noch uralte traditionelle Muster auf original Webstühlen von damals
hergestellt werden. Am Abend erfreuen Sie Ihren Gaumen bei einem traditionellen Bauernherbst Essen mit Schöpsernes.

4. Tag

Genießen Sie noch einmal den Blick auf die sonnigen Berge und mit einem „Pfiat di“ wünschen Ihnen die Lungauer eine gute Heimreise. Auf dem Weg nach Hause können Sie noch in Salzburg einen Zwischenstopp einlegen und in der Getreidegasse einen Kaffee zu sich nehmen. Nach Ihrer Ankunft zu Hause können Sie bei einer Portion echten Lungauer Bauernspeck die Ereignisse der letzten Tage Revue passieren lassen.